Weihnachten belastet Kinderzähne

Schokolade, Stolle, Lebkuchen und Bonbons, strapazieren besonders während der Adventszeit die Zähne von Kindern. Regelmäßige Zuckerzufuhr unterstützt das Wachstum von Karriesbakterien, die sich ungehemmt vermehren können. Das verursacht schnell eine Schädigung des schützenden Zahnschmelzes in Folge dessen sich Karries bildet. Vor allem den kleinen Kindern ist dies jedoch schwer zu vermitteln. Naschverbote sind deshalb nicht leicht durchzusetzen. Erfolgreicher ist es, mit den Kindern bestimmte zusätzliche Zahnpflegezeiten abzusprechen, zum Beispiel direkt nach dem Essen, wenn der Appetit auf Süßigkeiten klein ist. Dadurch wird der Säuregehalt im Mund wieder normalisiert und die Zähne haben ein paar Stunden Zeit, sich zu regenerieren. Auch Zahnpflegekaugummis die zwischendurch anstelle von Süßem gegeben werden, helfen die Mundflora zu schützen. Wer etwas mehr für die Zahngesundheit seines Kindes tun will, kann auch eine sogenannte Fissurenversiegelung beim Zahnarzt machen lassen. Dabei wird ein Kunststoff auf die normalen Unebenheiten der Zähne aufgetragen, an denen sich sonst Karriesbakterien sammeln können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.