Spielen mit Bausteinen unterstützt das mathematische Verständnis

Das Spielen mit bunten Bausteinen unterstützt schon bei Kindern unter drei Jahren, das mathematische Verständnis. Das ergab eine US-amerikanische Studie. Demnach trainieren Kinder damit spielerisch das räumliche Vorstellungsvermögen und die Fähigkeit, mathematische Probleme zu erfassen und zu lösen. „Forschung rund um das Lernen hat gezeigt, dass Erfahrungen wie mit Bausteinen bauen und Knobelspiele spielen das räumliche Vorstellungsvermögen von Kindern verbessern können und dass diese Fähigkeiten wiederum das Lösen komplexer mathematischer Probleme in späteren Schuljahren unterstützen“, erklärte Brian N. Verdine, einer der Studienautoren von der University of Delaware. Das durch das frühzeitige Spielen mit verschiedenen Formen das räumliche Vorstellungsvermögen verbessert wird, ist schon länger bekannt. Erstmals zeigten die Prüfungen von hundert Dreijährigen jedoch, dass mit dem räumlichen Vorstellungsvermögen auch das mathematische Verständnis zunimmt. Diejenigen der Kinder, die im Versuch Bauwerke besser nachbauten, waren auch erfolgreicher bei der Bewältigung der leichten Matheaufgaben, die ihnen gestellt wurden. Die Untersuchung zeigte zudem, dass schon in diesem Alter der Einfluss der sozialen Herkunft auf die Leistungen der Kinder sichtbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.