Mittagsschlaf für Vorschulkinder erhöht die Lernfähigkeit

Mittagsschlaf verbessert auch bei Vorschulkindern die Lernfähigkeit und das Erinnerungsvermögen, wie amerikanische Psychologen ermittelten. Demnach können Kinder, die zwischendurch Mittagsschlaf halten sollten, am Nachmittag das Vormittags Gelernte besser wiedergeben, als Kinder die keine Möglichkeit zum schlafen hatten. Der positive Lerneffekt ist auch am folgenden Tag noch nachweisbar. “Wir präsentieren erstmals wissenschaftliche Beweise dafür, dass der Mittagsschlaf für Vorschulkinder die akademischen Ziele einer Früherziehung unterstützt”, erklärt Rebecca Spencer, Psychologin der University of Massachusetts in Amherst. Die Untersuchung zeigt wie wichtig es ist, Vorschulkindern die Möglichkeit zu bieten, Mittags mindestens eine Stunde zu schlafen. In vielen Kindergärten werden zwar Schlafgelegenheiten angeboten, doch aufgrund des großen Nutzens des Mittagsschlafs, sollten Kinder stärker dazu ermutigt werden, diese auch zu nutzen. An der Studie nahmen 40 Kinder, im Alter zwischen drei und fünf Jahren teil. Die Studienergebnisse bestätigen die Vermutungen der Wissenschaftler, da auch bei Erwachsenen der Zusammenhang zwischen regelmäßigem Schlaf und Lernleistung belegt werden konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.