UNICEF-Bericht zu Syrien

In unserer guten Gesellschaft wird leicht vergessen, dass die Sicherheit von Kindern global nicht den selben Stellenwert genießt, wie in Mitteleuropa. Einem Bericht der UNICEF zufolge, wurden allein in Syrien, seit dem Beginn des Aufstands vor drei Jahren, 5,5 Millionen Kinder Kriegsopfer wurden. “Für syrische Kinder waren die vergangenen drei Jahre die längsten ihres Lebens. Müssen sie ein weiteres Jahr des Leidens ertragen?”, mahnte der Direktor der UNICEF, Anthony Lake, bei der Verlesung des Berichts. “Abgeschnitten von Hilfe, zu einem Leben in Schutt und dem Kampf um die Suche nach Nahrung gezwungen, sind viele syrische Kinder ohne jeden Schutz, medizinische Versorgung oder psychologische Unterstützung und haben wenig oder keinen Zugang zu Bildung”. Etwa zwei Millionen Kinder bräuchten dringend psychologische Hilfe, um das erlebte Grauen verarbeiten zu können. Zudem leben inzwischen eine Million Kinder in belagerten Bezirken, abgeschnitten von jeglicher humanitärer Hilfe. Im Bericht der UNICEF warnen die Studienautoren davor, dass die Zukunft einer ganzen Generation gefährdet ist, wenn die Kinder nicht schnell Unterstützung erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.