Besorgnis über hohe Kindersterblichkeit bei Säuglingen

Weltweit sterben, einer aktuellen Studie zufolge, fast eine Million Neugeborene pro Jahr, bereits innerhalb von 24 Stunden, nach ihrer Geburt. Weitere 2,4 Millionen Babys überleben den ersten Lebensmonat nicht. Das ermittelte die Nichtregierungsorganisation Save the Children (NGO). Bei der jetzt erfolgten Veröffentlichung des Berichts in London forderte die NGO die Regierungen weltweit dazu auf, wirksame Maßnahmen gegen das massenhafte Säuglingssterben zu ergreifen. Ursache für die meisten frühen Todesfälle von Neugeborenen sind Unterernährung, schlechte hygienische Bedingungen und fehlende medizinische Betreuung. “Der erste Lebenstag eines Kinds ist auch der gefährlichste, und zu viele Mütter gebären allein auf dem Fußboden ihrer Häuser oder im Busch ohne jede Hilfe”, erklärte der Chef der NGO, Justin Forsyth. Trotzdem konnte die Organisation auch erste Erfolge vermelden. So konnte die Sterblichkeit von Kleinkindern unter fünf Jahren seit 1990 auf 6,6 Millionen halbiert werden. Jetzt sei es notwendig, neue Ziele zu formulieren und Maßnahmen einzuleiten, um diese zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.