EU-Report: Deutschland bekommt die wenigsten Kinder

Vielleicht werden wir es noch erleben, dass es in Zukunft kaum noch deutsche Bürger in Europa gibt. Laut Europäischem Statistikamt Eurostat bekommen die Deutschen die wenigsten Kinder in der europäischen Union. Auf 1000 Einwohner kommen statistisch gerade einmal noch 7,9 Neugeborene. Während es in Deutschland immer weniger Bewohner gibt, steigt die Zahl in der Gesamt-EU an. Aktuell gibt es in der Europäischen Union über 500 Millionen Menschen. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl um 1,4 Millionen an. In Deutschland leben derzeit 81,8 Millionen Menschen. Die Zahl jedoch schwindet zunehmend. Es gibt weniger Neugeborene als Menschen, die sterben und es gibt auch mehr Aus- als Einwanderer. Mit den derzeit 16 Prozent Bevölkerung in der Gesamt-EU ist Deutschland jedoch noch immer das Land mit den meisten Bewohnern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.