Absoluter Alkoholverzicht während der Schwangerschaft

Alkohol ist das weltweit verbreitetste Suchtmittel, von dem auch immer mehr Frauen abhängig werden. “GenoGyn-Prävention-aktiv”, eine Initiative von Frauenärzten zur Bekämpfung von Alkohol- und Tabakkonsum, hat sich jetzt für höhere Alkoholsteuern und Warnhinweise ausgesprochen. Nach von der Initiative vorgelegten Zahlen, sind in Deutschland circa 1,3 Millionen Menschen Alkoholabhängig. 74.000 Menschen sterben jedes Jahr in Folge der Sucht. Besonders schwer leiden Kinder unter dem Alkoholkonsum ihrer Mütter, während der Schwangerschaft. Rund 4000 Kinder werden in Deutschland jährlich mit alkoholbedingten Gehirnschäden geboren, da der konsumierte Alkohol auch vom Embryo aufgenommen wird. Dieser verhindert die für die gesunde Gehirnentwicklung notwendige Teilung der Neuronen. Trotzdem trinken, laut Angaben von “GenoGyn-Prävention-aktiv”, fast die Hälfte aller Frauen Alkohol während der Schwangerschaft. Dazu rät Elisabeth Pott, die Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: “Da es keine Grenze gibt, unterhalb welcher der Alkoholkonsum bedenkenlos empfohlen werden kann, gilt während der Schwangerschaft uneingeschränkt ein absoluter Alkoholverzicht”. “Die derzeitige Situation erfordert entschlossenes Handeln”, fordert deshalb der Vorsitzende der Initiative, Dr. Jürgen Klinghammer. Was er nicht erklärt ist, wie die Unvernunft vieler werdenden Mütter mit höheren Alkoholsteuern verringert werden sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.