Papst gründet Expertenkommission gegen Pädophilie

Um zukünftig sexuelle Übergriffe auf Kinder zu verhindern, hat Papst Franziskus eine Expertenkommission zum Schutz von Kindern eingerichtet. Ziel der achtköpfigen Gruppe ist es, einen Leitfaden zur Aufklärung und Vorbeugung von Pädophilie innerhalb der Kirche zu erstellen. Der Kommission gehören neben Kirchenvertretern auch erfahrene Laien, Frauen und Psychologen an, wie beispielsweise die Jugendpsychiaterin Catherine Bonnet oder Marie Collins, die sich seit langem für die Opfer sexueller Übergriffe durch Priester engagiert. Auch ein Anwalt, der die Möglichkeiten der strafrechtlichen Ahndung ausloten soll und der Bostoner Erzbischof, Sean Patrick O’Malley, wurden in die Expertenkommission berufen. Schon Ende 2013 hatte ein Sprecher des Vatikan die Zusammenstellung einer solchen Kommission angekündigt, um das in den vergangenen Jahren verlorene Vertrauen zurück zu gewinnen, nachdem etliche Missbrauchsfälle durch Kirchenmitarbeiter bekannt geworden waren. Besonders die aufgedeckte Vertuschung durch die Kurie hatte die Mitglieder erschüttert und zu einer unerwartet großen Austrittswelle geführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.