Übergewichtige Kinder mit schlechteren Schulnoten?

Nicht nur gesundheitlich ist Übergewicht für Kinder gefährlich. Auch die Schulnoten leiden darunter, wie Forscher des Wissenschaftszentrums für Sozialforschung in Berlin ermittelten. Vergleiche zeigten, dass übergewichtige Kinder schon in der Grundschule weniger gute Zensuren bekommen, als schlanke Schüler. Um mindestens zehn Prozent niedriger liegt die statistische Wahrscheinlichkeit, dass dicke Kinder, beispielsweise in Mathematik, eine Eins oder Zwei bekommen. Die Herkunft oder das soziale Umfeld der Kinder, hat darauf keinen Einfluss. Für die schlechtere Leistung gibt es mehrere Ursachen. So haben übergewichtige Kinder weniger Selbstvertrauen, was sich auch auf ihr Auftreten in der Schule auswirkt. Zudem gibt es bereits verschiedene wissenschaftliche Untersuchungen die bestätigen, dass zu viel Fett und Zucker die Gehirnzellen schädigt. Dazu kommt eine verminderte Gehirnleistung, durch fehlende Durchblutung, die bei Übergewichtigen wegen Bewegungsmangel fast immer schlechter ist, als bei Normalgewichtigen. Das lässt sich auch bei Kindern schon beobachten. Ein Grund mehr, dass Eltern auch ein wenig darauf achten, dass ihre Kinder, trotz der wachsenden Anforderungen durch die Schule, auch genug Bewegung bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.