Elfjähriger ruft Polizei wegen Zwangsarbeit

Die Polizei als “Freund und Helfer” wurde zum Wochenbeginn von einem Elfjährigen ernst genommen. Das Kind aus Aachen wählte den Notruf 110 und meldete, dass er zu Hause unter Zwangsarbeit leide. Er müsse “Den ganzen Tag nur arbeiten hier! Ich hab überhaupt keine Freizeit mehr!”, beschwerte er sich bei der Notrufzentrale. Das die Polizei dies ernst nahm und seine Mutter befragte, erschreckte den Jungen dann aber doch und er versteckte sich in seinem Zimmer als die Beamten auch ihn befragen wollten. Seine Mutter erklärte, dass ihr Sohn derzeit eine Trotzphase durchlebt und sich seit Wochen darüber beschwert seine Sachen nach dem spielen wieder aufräumen zu müssen. Ausgelöst wurde der Anruf, weil er einige Papierschnipsel vom Boden aufheben sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.